6 Fragen zu
Deutschlands Personalkongress für den Mittelstand
an Anke Lindenmaier

1. Anke, was ist das für eine Veranstaltung?

Das Event „Deutschlands Personalkongress für den Mittelstand“ findet jedes Jahr in der FILharmonie in Filderstadt bei Stuttgart statt. Wir waren bereits 2017 dabei. Es ist eine Veranstaltung, die konkret die Unternehmen aus dem Mittelstand anspricht – also genau unsere Zielgruppe. Es werden von den Speakern alltägliche Themen behandelt, in denen wir uns wiederfinden. Außerdem wurden dieses Mal auch Methoden „out of the box“ vorgestellt, von Guerilla bis American Style.

2. Unter welchem Motto stand die Veranstaltung?

Es werden keine besonderen Schwerpunkte für die Veranstaltungsjahre festgelegt. Es geht immer um Expertenwissen aus und für den Mittelstand.

3. Wer war die Zielgruppe?

Mittelständische Unternehmen aller Branchen und aus allen Regionen Deutschlands. Es waren sowohl Personaler als auch Unternehmer und Führungskräfte da.

4. Wie war die Veranstaltung aufgebaut?

Es gab zwei kleinere Vortragsräume für 30-Minuten-Vorträge und den großen Vortragssaal. Auf dieser Hauptbühne hielten zum Beispiel Peter Hahne (Thema: Werte), Martin Gaedt (Thema: Rock your Recruiting (Guerilla)) und O. Schmitz (Thema: So geht Personalarbeit bei Amazon) ihre Vorträge. Da waren richtig spannende Inhalte dabei!

5. Wie waren die Qualität und Stimmung?

Organisation war wie immer super. Die Redner waren handverlesen und von höchster Qualität. Und mit Johannes Warth als Moderator war die Stimmung immer heiter und launig.

6. Was konntest du für dich mitnehmen?

Im Grunde bestätigt der mitgenommene Input unser Vorgehen und unseren Beratungsansatz: Die richtigen Talente müssen an den richtigen Platz.
Als Unternehmen ist es einfach wichtig, dass man die Werte lebt, die man kommuniziert. Bewerber merken sehr schnell, ob die Außendarstellung nur einen hübschen Marketinganstrich hat, oder ob sie authentisch ist.

7. Conclusio: Was konntest du für PNM mitnehmen?

Viele mittelständische Firmen sind für Bewerber unsichtbar. Sie existieren meistens im Schatten der großen Konzerne und sind einfach nicht bekannt. Wir als externe Recruiter können ein großes Stück dazu beitragen, dass der Mittelstand für seine jeweilige Zielgruppe sichtbar wird. Ideen haben wir jede Menge 😉

Hier noch ein paar Impressionen: